Archiv des Autors: Josef Burda

Über Josef Burda

Als Admin neu gespeichert

Langzeit Versickerungsversuch

Langzeit Versickerungsversuch

Im Garten habe ich diesmal einen einfachen Versickerungsversuch im Mutterboden geplant. Ich habe ihn als open-end-test mit einem Versickerungsrohr durchgeführt, wobei sich schon zu Beginn herausstellte, dass der Versickerungsversuch länger dauern würde. Aber im eigenen Garten ist das kein Problem.

Der Versickerungsversuch dauerte insgesamt 8 Tage, mit insgesamt 16 Messungen (s. Diagramm). Näheres dazu auf dieser Seite.

open-end-test; Rohr gefüllt

Auswertung: open-end-test

Bewertung

Der kf-Wert von 2,7*10-8 m/s liegt im sehr gering durchlässigen Bereich für tonigen Schluff (Bt-Horizont Mutterboden) und damit weit unterhalb des entwässerungstechnisch relevanten kf-Bereiches von 1*10-3 bis 1*10-6 m/s nach den Vorgaben des Merkblattes ATV-DVGW-A 138.

Damit ist unter diesen Bedingungen eine Versickerung nicht möglich.

Neues eBook: open-end-test

Mein neustes eBook: open-end-test

Auf mehrfachen Wunsch habe ich die Anregung aufgenommen und für den Versickerungsversuch als open-end-test ein weiteres eBook verfasst.

Sie erhalten ab sofort auch mein 47-seitiges eBook Regenwasserversickerung-Teil 4, Auflage 1 mit Tabellendatei (OpenOffice -.ods) zur Auswertung der Daten aus Ihrem open-end-test, mit Versuchsaufbau, Geländeblättern, Beispielen und mit Versuchsanleitung zum Preis von 29,- €. Dazu empfehle ich zur Dimensionierung und zum Bau einer Rigole mein eBook Teil 3 als Block-Rigole.

Mein neues eBook: Regenwasserversicherung Teil 4

Hier geht es zum Kauf.

Mein 4. eBook vorgestellt

Regenwasserversickerung Teil 3

Wie Sie eine Versickerungsanlage als Block-Rigole bauen!

Hier mein Angebot:
Sie erhalten ab jetzt auch mein 23-seitiges eBook Regenwasserversickerung-Teil 3, Auflage 1 mit Tabellendatei (OpenOffice -.ods) zur Dimensionierung der Block-Rigole für Ihre Versickerung, mit Kostenschätzung, Materialliste, Preistabellen und Bauanleitung zum Selbstbau zum Preis von 46,- €.

Dazu empfehle ich zur Durchführung eines entsprechenden Versickerungsversuches als open-end-test mein brandneues eBook Teil 4.

Neu: eBook für Block-Rigolen

Das eBook zur Regenwasserversickerung Teil 3, mit dem Sie selbst die Versickerungsanlage nachberechnen, den Bau planen, Material und Bau ausschreiben und selbst bauen können. Die programmierte Dimensionierung erfolgt nach dem ATV-DVWK-Regelwerk A 138 und mit Ihren Daten.

Hier geht es zum Kauf.

3 mal eBook-update

Meine eBooks Regenwasserversickerung im Update

Meine 3 eBooks jetzt neu aufgelegt:

  • Regenwasserversickerung Teil 1, Auflage 3
  • Regenwasserversickerung Teil 2, Auflage 2
  • Regenwasserversickerung Teil 1+2, Auflage 2
  • Regenwasserversickerung Teil 3, Auflage 1 (neu)

Ich habe aktuell die 3 eBooks aktualisiert und in der 2. bzw. 3. Auflage mit den Auswertedateien im Tabellenkalkulationsprogramm von OpenOffice bereitgestellt.

Und mein 4. eBook (Teil 3) ist fertig und online.

Es gibt ein neues Layout in der Schrift Arial mit einigen Text- und Formatierungskorrekturen sowie ein Funktionscheck der Tabellen wurde durchgeführt.

Studie FH Bielefeld

Projekt: Studie zur Versickerungsleistung eines Mulden-Rigolen-Systems im Lößlehm

Untersuchungen zur Ausdehnung des Anwendungsbereiches der dezentralen Versickerung von Niederschlagswasser auf Lehmböden

„Meßtechnische Dokumentation des Betriebs eines Mulden-Rigolen-Systems im Baugebiet Süthfeld in Werther bei Bielefeld, Auswertung der Meßdaten mit Hilfe von numerischen Simulationsmodellen, Berechnung mit dem FEM-Programm FLOW2P, Ermittlung der Modellparameter in Laborversuchen – Durchlässigkeitsbeiwert und kapillare Saugspannung in Abhängigkeit von der Sättigung.
Gemeinschaftsprojekt mit dem Ingenieurbüro I.W.A. in Minden.“

Es wurde ein Messprogramm zur Dokumentation der Funktionalität des Versickerungssystems in diesem Baugebiet entwickelt und umgesetzt. Dies geschah in Zusammenarbeit mit dem Labor für Bodenmechanik und Grundbau der FH Bielefeld, Abt. Minden als Gemeinschaftsprojekt mit dem Ingenieurbüro I.W.A. in Minden.

Das Projekt wird finanziert von der FH Bielefeld, der SF-Kooperation und dem Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW (MUNLV).

Die Studie der FH Bielefeld hier mit Link.

Die Ergebnisse der Messungen und Beobachtungen am Mulden-Rigolen-System können bisher wie folgt zusammengefasst werden (2000-2004):

  • Ein Einstau der Muldensohle trat nur gelegentlich und kurzzeitig auf.
  • Im 1., 2. und 4. Betriebsjahr war im Sommer über längere Zeiträume kein Abfluss zu beobachten, im Winter nahezu kontinuierlich.
  • In 2002 zeigen die Messungen auch im Sommer eine geringe ständige Abflussmenge mit erhöhten Abflüssen nach den Niederschlagsereignissen.
  • Über Auswertungen des Open-End-Tests im Lößlehm wird gesondert berichtet.
  • Ein Abschlussbericht und eine Veröffentlichung ist für 2005 geplant.

Versickerungsgutachten

Versickerungsgutachten

Antrag für ein Bauvorhaben oder bei Bestandsänderung?

Sie möchten bauen und mit dem Bauantrag auch den Entwässerungsantrag für eine Versickerungsanlage stellen?

Oder Sie haben ein Gewerbegrundstück und brauchen fachlichen Rat vom Fachmann zu Bodenuntersuchungen, Ihnen fehlt ein Hydraulischer Nachweis oder ein Versickerungsgutachten für Ihren Wasserrechtsantrag zur behördlichen Genehmigung der Regenwasser-Versickerungsanlage bei der Unteren Wasserbehörde? (Antrag einer Wasserrechtlichen Erlaubnis gem. § 10 WHG zur Einleitung von nicht schädlich verunreinigtem Niederschlagswasser in den Untergrund).

Hydraulischer Nachweis gemäß ATV-A 138

Ich wurde schon oft angefragt, den Hydraulischen Nachweis für eine Regenwasserversickerung zu erbringen. Das ist der erforderliche Nachweis mit kf-Wert und Bemessung gemäß dem Regelwerk ATV-DVWK-A 138 für eine Versickerungsanlage. Unter Referenzen sehen Sie Beispiele für erfolgreich durchgeführte Aufträge.

Welche Bedingungen müssen für eine Versickerung erfüllt sein?

Hier die wichtigsten Punkte, auf die beachtet werden müssen:

  1. ausreichende Bodendurchlässigkeit (ideal: Sandboden)
  2. Platz für die Versickerungsanlage (ca. 5-15 % der versiegelten Fläche/Dachfläche)
  3. und Abstand zur Grenze (2 m), zum Haus ca. 2-3 m (1 m + 1,5 x Kellertiefe)
  4. auch der Grundwasserhöchststand ist zu beachten (Abstand tiefer 1-1,5 m)
  5. die Bedingungen der örtlichen Kommune sind zu erfüllen (Antragsformular)
  6. und weitere Rahmenbedingungen sind dann vor Ort zu klären

Den stärksten Einfluss auf die Dimensionierung und damit die Größe der Versickerungsanlage hat die Bodendurchlässigkeit (kf-Wert). Mit einem Versickerungsversuch an dem geplanten Standort kann die örtliche Bodendurchlässigkeit ermittelt werden. Für eine Versickerung sollte die Bodendurchlässigkeit im Bereich von kf = 10-3 und 10-6 m/s, noch besser zwischen 10-4 und 10-5 m/s (z.B. Fein- bis Mittelsand) liegen, um die Funktionalität optimal zu gewährleisten.

Geländeuntersuchungen: Versickerungsversuch

Durch erste Bodenuntersuchungen, z.B. eine Sondierbohrung und einen Versickerungsversuch, kann Klarheit geschaffen werden, ob eine Regenwasserversickerung möglich ist. Im Ergebnis wird der Durchlässigkeitsbeiwert (kf-Wert) bestimmt und die Bodendurchlässigkeit bewertet. Dazu ist ggf. auch eine Recherche weiterer Daten erforderlich.

Sind auch alle weiteren Bedingungen günstig, kann eine Regenwasserversickerungsanlage geplant, beantragt und nach der Genehmigung gebaut werden. Auch der Antrag auf dauerhafte Gebührenbefreiung wird bei der Kommune gestellt.

Auswahl der Versickerungsvariante

Die Auswahl der Bauart der Versickerungsanlage erfolgt in enger Abstimmung mit dem Eigentümer/Auftraggeber nach Durchführung der Geländeuntersuchungen. Es werden die in Frage kommenden Möglichkeiten vorgestellt und diskutiert.

Je nach Bodenbeschaffenheit, Platzverhältnissen, versiegelter Flächengröße, Flächennutzung, Grundwasserstand und Umsetzungsmöglichkeit wird die Wahl auf eine oder zwei Möglichkeiten beschränkt, wobei auch die Baukosten die Entscheidung beeinflussen.

Dimensionierung der Versickerungsanlage

Der hydraulische Nachweis wird i.d.R. von den Behörden gefordert und ist Stand der Technik (ATV-DVWK-Regelwert, Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 138). Mit dem im Feld ermittelten kf-Wert und den örtlichen Starkregenreihen wird die ausgewählte Versickerungsanlage mit den zu berücksichtigenden versiegelten Flächen und Beiwerten dimensioniert.

Versickerungsgutachten und Antragstellung

Im Versickerungsgutachten wird der gesamte Vorgang mit einem Überblick zu Lage, Untergrundaufbau, Untersuchungsergebnissen, Bemessung und Ausführungsplanung schriftlich zusammengefasst. Dazu gehören auch Anlagen, wie Lage/Lageplan, Entwässerungsplan, Profilschnitte und Tabellen, wie Flächenermittlung, Geländeprotokoll, Versuchsdaten, Abflussbeiwerte, verwendete Regenspenden und das Bemessungsergebnis.

Das Versickerungsgutachten wird dann zusammen mit dem ausgefüllten Antragsformular beim zuständigen Bauamt bzw. der Unteren Wasserbehörde eingereicht.

Meine Hilfe

Fordern Sie ein Angebot von mir an, ich mache dann für Sie alles fertig, vom Versickerungsversuch bis zum Gutachten mit Antragstellung.

Erdtank

Erdtank, Zisterne, Wasserspeicher

Erdtanks oder Zisternen für die Regenwassernutzung im Garten oder im Haus gibt es aus Beton oder meist aus Polyethylen ab ca. 1.600 bis 2.000 Liter Volumen bis über 10.000 Liter. Sie werden als Flach-, Zylinder- oder Rundtank mit einem Domschacht/Deckel angeboten und haben 2 bis 4 Anschlußstutzen für den Zulauf und ggf. Überlauf.

Die Abbildung zeigt das Ergebnis einer Preisrecherche für Erdtanks, Stand 02/2021. Sie sind unter 300,- € pro 1000 Liter zu bekommen (grün). Bei einigen ist eine Pumpe incl. und auch ein Deckel.

Erdtank: Preise

Näheres auf meiner Blog-Seite Erdtank.

Versickerungsfilter

Regenwasserfilter: Versickerungsfilter, Vorfilter, Sedimentationsfilter, Sandfang, Filterschacht oder Absetzschacht

Ein Filtersystem vor einer Rigole hält Schmutz und grobe Verunreinigungen zurück

Ein Versickerungsfilter ist ein Regenwasserfilter, der vor der Rigole Installiert wird. Der Hauptunterschied zu den Standard Regenwasserfiltern ist, dass der Schmutz entsprechend der Feinheit des Filters aus dem Regenwasser gefiltert wird.

Die Abbildung zeigt das Ergebnis einer Preisrecherche, Stand 02/2021. Sie sind unter 200,- € zu bekommen (grün). Einen einfachen Siebabscheider, im Regenwasser-Fallrohr eingebaut, gibt es schon für ca. 80,- €.

Versickerungsfilter: Preise

Näheres auf meiner Blog-Seite Versickerungsfilter.

Forschungsprojekt

Niederschlagswasser-Forschungsprojekt

Neue Anlage soll Mikroplastik und Biozide filtern

Am gestrigen Donnerstag (17.09.2020) wurde der erste Spatenstich für das neue Regenrückhaltebecken am Ortsausgang der Weststadt Braunschweig gesetzt.

Mit dem Spatenstich für das neue Regenrückhaltebecken am Ortsausgang der Weststadt am gestrigen Donnerstag startete zugleich ein neues Forschungsprojekt in die aktive Phase.

Untersucht werden spezielle Anlagen, die Mikroplastik und Biozide aus dem Regen filtern. „Das ist ein wichtiger Ansatz, denn diese Schadstoffe werden immer häufiger im Regen nachgewiesen. Bislang fehlt aber eine praktikable Lösung, die Stoffe werden bisher nicht in der Regenwasserbehandlung berücksichtigt“, erklärt Dr. Aslan Belli, der das Projekt für die Stadtentwässerung Braunschweig (SE|BS) betreut. Dies teilt die Stadtentwässerung Braunschweig mit.

Zum Start der Bauarbeiten für das Regenrückhaltebecken an der Weststadt kamen Dr.-Ing. Dr.-Ing. Katrin Bauerfeld (Projektleiterin Institut für Sied-lungswasserwirtschaft der TU Braunschweig), Andreas Romey (Leiter der Wasserbehörde der Stadt Braunschweig), Hans-Hermann Wörmer (Fachbereich Tiefbau und Verkehr Stadt Braunschweig), Dr. Aslan Belli (Projektleiter SE|BS).

Lesen Sie weiter hier: Ein Beitrag der regionalHeute.de der medien für die region gmbh vom 18.09.2020.

Burgwedel Gebühr

Grundstücksbesitzer sollen zahlen: Stadt Burgwedel will Gebühren für Regenwasser erheben

Wer auf seinem Grundstück Wasser auffängt und es in die Kanalisation leitet, soll sich an den Kosten des Kanalsystems beteiligen. Die Verwaltung in Burgwedel arbeitet derzeit an der Einführung einer Niederschlagswassergebühr, die ab 2022 gelten könnte.

Damit ist Burgwedel die letzte Stadt in der Region Hannover, die die Einführung nach der gesplitteten Abwassergebühr, z.B. in Hannover zum 01.01.2001 eingeführt, vornimmt. Die Gebühren aller 21 Kommunen sehen Sie hier in meiner Tabelle.

Die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr bedeutet keine Erhöhung der Einnahmen der Abwassergesamtgebühren der Stadt, sondern eine gerechtere Verteilung der Kosten nach dem Verursacherprinzip. Die Niederschlagswassergebühr ist im Rahmen der Nebenkostenabrechnungen auf Mieter umlagefähig.

Lesen Sie hier weiter: Der Beitrag zur geplanten Einführung der Niederschlagswassergebühr in Burgwedel in der HAZ vom 02.06.2020.