Versickerungsversuch auswerten

Einen Versickerungsversuch selbst automatisch auswerten

Dateneingabe und Messwerte von der Versickerung

Die Kopfdaten und die Messergebnisse sind in die gelben Felder der vorhandenen Datentabelle übertragen worden. Sofort erscheint das Ergebnis für die Versickerungsrate und den kf-Wert in der entsprechenden Spalte. Es handelt sich um den Versickerungsversuch unter instationären Bedingungen.

Daraus wird mit den letzten 4 Werten der kf-Mittelwert als Ergebnis berechnet. Hier sollten bei der Messung keine zu großen Schwankungen auftreten und eine Annäherung an den Endwert erfolgen (s. Diagramme).

Die Auswertung im Video sehen Sie auf der Seite Video Versickerungsversuch auswerten.

Ausgefülltes Messprotokoll mit Ergebnis

Automatiserte Auswertung und Darstellung

Die Messwerte und der kf-Mittelwert werden im Diagramm dargestellt, das mit der Zeitachse automatisch erzeugt wird. Die y-Achsen sind logarithmisch skaliert, eine gängige Darstellung über große Wertebereiche.

Die Diagramme zeigen das Ergebnis des Versickerungsversuches für die Infiltrationsrate (Versickerungsrate) und den Durchlässigkeitsbeiwert (kf-Wert). Dieser beträgt hier 1,5*10-5 m/s. Er liegt damit im mittleren „durchlässigen Bereich“ von 1*10-4 bis 1*10-6 m/s nach DIN 18130 Teil 1.

Diagramm: Infiltrationsrate
Diagramm: Auswertung kf-Wert