Bemessung VM

Bemessung einer Muldenversickerung

Ein Beispiel für die Bemessung einer Versickerungsmulde nach ATV-A 138

Für die Bemessung einer Versickerungsmulde sind einige Eingangsdaten erforderlich, wie Größe, Neigung und Material der Dachfläche, Starkregen-Niederschlagsreihen am Ort (Regenspende) sowie die Bodendurchlässigkeit (kf-Wert).

Durchgeführt wird die Bemessung nach den Vorgaben im Regelwerk ATV-DVWK-A 138.

Die Abbildung zeigt das Ergebnis der automatisierten Excel-Berechnung. Zu Vergleichszwecken wurden die Abmessungen der Versickerungsmulde als langgestrecktes Rechteck gewählt, wie sie auch für das Mulden-Rigolen-Element passen.

Dimensionierung einer Versickerungsmulde (auch für Mu-Ri-Element)

Grundlagen und Annahmen (Beispiel AE = 200 m²)

  • angeschlossene Dachfläche AE = 200 m²
  • Abflussbeiwert ym = 0,95
  • Regenhäufigkeit n = 0,2/a
  • Regendauer D = 240 min
  • maßgebende Regenspende r240(0,2) = 23,3 l/(s*ha)
  • Zuschlagfaktor fz = 1,2
  • ungesättigte Bodenzone kf,M = 1,9*10-5 m/s
  • max. Mulden-Einstauhöhe zM = 0,30 m

Ergebnis der Bemessung nach ATV-DVWK-A 138

  • undurchlässige Bemessungsfläche Au = 190 m²
  • erf. Speichervolumen der Mulde VM = 5,42 m³
  • mittl. erforderl. Versickerungsfläche As = 18,0 m²
  • Einstauhöhe zM = 0,30 m
  • Nachweis der Entleerungszeit tE = 8,8 h

Abmessungen der Versickerungsmulde

  • Länge (Rand) LM = 11,3 m (L = 11,9 m)
  • Breite (Rand) BM = 1,6 m (B = 2,2 m)
  • Tiefe TM = 0,30 m
  • Randböschungen 1 : 2 (oder flacher)
  • Flächenbedarf As,max = 26,2 m²
  • max. Speichervolumen VM = 5,42 m³

Wie Sie eine Versickerungsmulde herstellen, Größe, Berechnung, Voraussetzungen, das alles erfahren Sie in meinem eBook Regenwasserversickerung.

In meinem Video zur Dimensionierung einer Versickerungsmulde sehen Sie, wie Sie selbst die automatisierte Berechnung der Versickerungsmulde in einer Excel-Tabelle vornehmen (Die Muldenabmessungen sind verändert).

Ein Kostenbeispiel für den Selbstbau sehen Sie auf der Seite Kosten einer Versickerungsmulde.