Schlagwort-Archive: kf-Wert

Feldmethoden kf-Wert

Bestimmung des kf-Wertes im Feldversuch

Der kf-Wert kann im Gelände direkt im Boden mit einem in-Situ-Versickerungsversuch bestimmt werden. Bei diesen Feldmethoden werden die Versickerungsversuche in der wasserungesättigten Bodenzone durchgeführt. Durch die Lufteinschlüsse ist dieser Wert geringer als unter Wassergesättigung. Das wird durch eine ausreichend lange Vorwässerung ausgeglichen.

Verschiedene Feldmethoden für unterschiedliche Tiefen:

  • Grube (einfacher Sickertest, in ca. 20 bis 30 cm Tiefe)
  • Schurf (Baggerschurf: Sickertest/Schluckversuch, in ca. 60 bis 80 cm Tiefe)
  • Doppelring-Infiltrometer (oberflächennah, bis ca. 10 / 20 cm Tiefe)
  • Versickerungsrohr in einer Grube (eigene Methode, ab ca. 30 bis 60 cm Tiefe)
  • open-end-test (verrohrte Sondierbohrung, in ca. 1 bis 2 m Tiefe)
  • offenes Bohrloch (i.d.R. im Grundwasserbereich, Tiefe mehrere Meter)
  • verrohrtes Bohrloch (slug & bail-test im Grundwasser, Tiefe mehrere Meter)
  • verrohrtes Bohrloch (Pumpversuch im Grundwasser, Tiefe mehrere Meter)

Weiteres sehen Sie z.B. hier:

Versickerungsversuch

Versickerungstest

Schurf-Schluckversuch

open-end-test

Regenwasserversickerung auf dem Grundstück

Regenwasserversickerung auf dem Grundstück

Regenwasserversickerung auf dem Grundstück selbst bauen, geht denn das?

Meine Antwort und Empfehlung lautet JA.

Machen Sie Ihren eigenen Versickerungsversuch auf Ihrem Grundstück und bestimmen die Bodendurchlässigkeit. Die fachliche Anleitung dazu erhalten Sie in meinem eBook zur Regenwasserversickerung.

Nach meiner entwickelten und bewährten Methode, die als Praxisanleitung Schritt für Schritt geschrieben ist, können Sie einen Versickerungsversuch selbst durchführen. Mit einer Videoanleitung zur Auswertung des kf-Wertes und Berechnung der Versickerungsmulde mit Ihren Daten erhalten Sie ein passendes Ergebniss. In die Auswertedatei geben Sie die gemessenen Daten ein und erhalten sofort das Ergebnis in Tabellen- und Grafikform.

Dazu berechnen Sie eine Kostenschätzung für den Selbstbau Ihrer Versickerungsmulde auf Ihrem Grundstück.

Auf der Seite Versickerungsversuch finden Sie die Rahmenbedingungen und im Video einige Bilder zum Versickerungsversuch. Sind die Bedingungen für eine Regenwasserversicherung auf dem Grundstück erfüllt, wird sich ein Versickerungsversuch lohnen, um den Durchlässigkeitsbeiwert (kf-Wert) zu ermitteln. Dazu ist kein teures Versickerungsgutachten erforderlich. Von dem Ergebnis des kf-Wertes hängt letztlich die weitere Planung ab.

Ein Ergebnis-Beispiel für die Berechnung einer Versickerungsmulde sehen Sie auf der Blog-Seite Versickerungsmulde.

Ihre gemessenen Werte und Ergebnisse sind verwertbar zu Ihrem eigenen Versickerungsgutachten. So günstig kommen Sie woanders nicht dazu. Sie wissen jetzt, ob eine Regenwasserversickerung funktioniert. Damit schaffen Sie die Grundlage zum Antrag auf dauerhafte Gebührenbefreiung. Ein Schaubild im eBook zeigt die notwendigen Schritte für die Genehmigung.

Sie bekommen alle Informationen, ob sich auch bei Ihnen die Regenwasserversickerung auf dem Grundstück lohnt, wieviel Gebühren Sie sparen können. Die Praxisanleitung zum Versickerungsversuch mit Auswertung und Muldenberechnung erhalten Sie hier in meinem eBook.

Zum Kauf auf das Bild klicken: eBook Regenwasserversickerung Teil 1

Link zur Kaufseite