Versickerung einer PKA

Versickerung im Boden über eine Sickerrigole

Aus dem Verteilerschacht läuft das biologisch gereinigte Wasser in die Sickerrigole. In einer Kiesschicht wird es flächenhaft über einen oder mehrere Drainagestränge mit leichtem Gefälle verteilt und versickert dort in den Untergrund.

Abbildung 5: Sickerrigole Übersicht (Schnitt)

Die Kiesschicht der Kiesrigole ist mit einem Filtervlies abgedeckt, damit der feinkörnige Mutterboden darüber nicht in die Rigole ausgespült wird und diese verstopft.

Nach der Versickerung des biologisch gereinigten Wassers im Boden gelangt es letztlich ins Grundwasser. Ein Abstand bis zum höchsten Grundwasserspiegel von 1,0 m ist einzuhalten (s. Abb. 6). Die Abbildung 6 zeigt ein Beispiel für den Detailaufbau einer Sickerrigole für 4 EW.

Abbildung 6: Details – Aufbau einer Sickerrigole (Schnitt)